31. August: Ende der Freibadsaison

Am 31. August wurde mit dem traditionellen Abbaden im Freibad bei freiem Eintritt der letzte Öffnungstag der Saison begangen. Wie immer trafen sich viele der Stammschwimmer morgens zu einem gemütlichen Frühstück. In meiner kleinen Ansprache habe ich zunächst einmal unser tolles Freibad-Team gewürdigt, denn obwohl unser Bad im kommenden in sein 40. Jahr geht ist es top „in Schuss“ und liebevoll und mit Herzblut betrieben. Danke!2014-08-31 10.07.43
Die vorläufige Bilanz der Saison fällt positiv aus. Zwar kamen mit über 29.000 Besuchern etwas weniger als im Vorjahr, aber die eingeplanten Einnahmen von 70.000.- Euro hatten wir schon lange vor Saisonende erreicht. Genaueres wird die Abrechnung am Jahresende ergeben. Genaueres können wir auch dann zum Energieverbrauch sagen. Eines steht dabei schon fest: durch die Nutzung der Abwärme der Biogasanlage des Trittauer Bauern Klose werden wir Energie eingespart haben. Das Freibad-Team hat in dieser Saison einige Zusatzangebote wie z.B. Aquafitness angeboten, die auf eine positive Resonanz stießen. Trotzdem bleibt das Bad defizitär – aber in unseren Breitengraden ein Freibad kostendeckend zu betreiben wird niemals möglich sein. Es darf aber nicht nur die Kostenseite betrachtet werden: unser Freibad ist wichtiger Standortfaktor, Freizeitangebot, ein Beitrag zur Gesundheitsvorsorge, ein Beitrag zur Jugend- und Seniorenarbeit und es gehört einfach zu Trittau wie die Wassermühle.
Sorgen macht mir der bauliche Zustand. Wir werden ein Gutachten in Auftrag geben, um den Zustand des Freibades untersuchen zu lassen, denn wir müssen wissen, wohin die Reise geht.
Freibad

Kommentare sind geschlossen.